fotogalerie_aktuell
­
VERANSTALTUNGEN

­

    
Bildung für nachhaltige Entwicklung vor Ort erleben.
Thüringer Aktionstage 2009

Rund 55 Veranstaltungen in Thüringen und ca. 400 Veranstaltungen bundesweit haben zu den Aktionstagen 2009 vom 18.9.09 bis zum 27.9.09 bewiesen: Nachhaltigkeit zu vermitteln und zu lernen macht Spaß. Während der Aktionstage „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ präsentierten Initiativen und Organisationen sich und ihre Arbeit.

„Nicht nur die Vielzahl vorbildlicher Veranstaltungen und Projekte, sondern auch ihre Vielfalt ist beeindruckend. Wir freuen uns darüber und ermuntern alle, die Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten, sich um eine Auszeichnung als Einzelbeitrag oder Projekt zu bewerben“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland.

Während der zweiten Thüringer Aktionstagen, als Beitrag zu den bundesweiten Aktionstagen, konnten Besucher bei Workshops, Tagen der offenen Tür, Theateraufführungen und vielem mehr erleben, was das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis ausmacht. Die Veranstalter zeigten, wie sie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der Thüringer Veranstaltungen dokumentiert mit Bildern, Erlebnisberichten und Presseartikeln.

» Programm Thüringer Aktionstage 2009


10.09.2009
„Kinderleicht Hoch Hinaus“ Kunsthaus und Glockenmuseum

Um den Bezug zum Bauhausjahr 2009 zu schaffen, wurden die Idee geboren, Feiningertürme nach dem Vorbild des Turmes in Mellingen zu erstellen. Nach der gemeinsamen Gestaltung von Modellen wurden diese im Großformat (ca. 10 m) aus Bambusrohr erstellt. Der Künstler und Architekt Marcel Kalberer, bekannt durch den Bau des Weidenrutenpalastes in Auerstedt, unterstützte die SchülerInnen bei der Umsetzung. Die Türme sind für eine bestimmte Zeit witterungsbeständig. Die symbolische Verbindung zwischen dem Kunsthaus in Apolda und dem Apoldaer Glockenmuseum wurden durch angefertigte Fußspuren zwischen den beiden Geländen deutlich gemacht. Am 10.09.2009 fand 17 Uhr eine Festveranstaltung mit dem Thüringer Kultusminister Bernward Müller statt.
Veranstalter: Staatliche Grundschule »Am Schötener Grund« Apolda


 

 

 

 

 

 

 

 



18.09.2009
Von der Blüte bis zum Most − Ein Streuobstwiesenprojekt Naturparkverwaltung Kyffhäuser

Die Naturparkverwaltung Kyffhäuser führt ganzjährig Projekte zum Thema Streuobst durch. Unter dem Motto »Von der Blüte bis zum Most« wurden bereits zahlreiche Projekte durchgeführt, z. B. Anpflanzung von Streuobstwiesen, Pflegemaßnahmen in Streuobstwiesen, Naturerlebnistage in Streuobstwiesen, Kirsch- und Naturfeste und vieles mehr. In der Zeit vom 18.09.2009 bis zum 23.09.2009, den Aktionstagen, fanden zahlreiche Aktivitäten statt. Die Arbeitsgruppe »Junge Naturschützer« der Grundschule Heldrungen, die von MitarbeiterInnen der Naturparkverwaltung betreut wurden,  beschäftigten sich mit dem Thema Streuobst und im Anschluss selber Apfelsaft herstellten. Schüler der 9. Klasse des Kyffhäusergymnasiums haben in ihrer selbst angelegten Streuobstwiese Pflegemaßnahmen durchführen.
Kooperationspartner: Kyffhäuser-Gymnasium, Bad Frankenhausen


 

 

 

 



18.09.2009
Neues Leben in totem Holz – Pflege der Streuobstwiese »Wester« durch Anlegen einer Benjeshecke, Bruchstedt , THEPRA-Förderzentrum

Unter dem Motto »Neues Leben in totem Holz«  haben die SchülerInnen und Pädagogen in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern Weißdorn ausgeästet und verschnitten und aus dem anfallenden Gehölzschnitt eine Benjeshecke angelegt. Dadurch soll in den kommenden Jahren eine ökologische Nische entstehen, in der Tiere und Pflanzen neuen Lebens- und Nahrungsraum finden. Indem die SchülerInnen mit ihren individuellen Beeinträchtigungen etwas tun, selber machen und in die Hand nehmen, können sie die Welt entdecken, eine positive wertschätzende Einstellung zur Natur aufbauen und sich als Teil der Natur und Umwelt begreifen.

>> Presseartikel


 

 

 



19.09.2009
Auftakt für die Thüringer Aktionstage 2009: „Perspektiven schaffen - Fair Handeln!« Bahnhofsvorplatz Erfurt

Der Faire Handel steht im Mittelpunkt der FairTour. Sie bietet Weltläden eine Möglichkeit ihren Laden und ihre Arbeit als Bildungsakteur einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Faire Handel soll dabei vielen Menschen als Perspektive für nachhaltiges Handeln bewusst gemacht werden. Das Segelboot als Eye catcher, Weltladenstand, Kaffeeausschank und Bildungsangebot bilden auf ca. 100 m² eine optische Einheit. In Zusammenarbeit mit der UN-Dekade Thüringen erfuhren die Besucher an diesem Tag, welche Möglichkeiten sie haben, sich an einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft zu beteiligen und was die Aktionstage in Thüringen noch zu bieten haben.
Kooperationspartner: Koordinationsstelle UN-Dekade Thüringen



 

 

 

 



19.09.2009
Theater in Bewegung, Weimar , GRÜNE LIGA Thüringen e. V.

Wie kann man entwicklungspolitischen Forderungen Nachdruck verleihen und wie kann man diese Ziele überhaupt einer breiten Öffentlichkeit nahe bringen? Ziel war es, gemeinsam Aktionen und Szenen zum Themenbereich Klima und Umwelt zu entwickeln und einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Theater, Performance und andere künstlerische Aktionsformen sind dafür besonders geeignet: sie fallen auf, veranschaulichen, machen begreifbar, irritieren, berühren und machen Lust auf mehr.
Träger der Veranstaltung waren die GRIPS Werke e. V., das GRIPS Theater Berlin, die GRÜNE LIGA Thüringen und das Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V.


 

 

 

 



20.09.2009
„Kinder- und Familienfest zum Weltkindertag“ , Soziokulturelles Zentrum »Die 10«

Buntes Kinder- und Familien-Spielfest mit vielen Angeboten und alternativen Spiel- und Bastelmöglichkeiten, Programm von Kindern der Wilhelm-Busch-Grundschule für Kinder
Veranstalter: Kindervereinigung e. V. Gera, Werner-Petzold-Straße 10
Kooperationspartner: Otegau Gera, Kontaktstelle Straßensozialarbeit, Stadtteilbüro Gera Lusan, die Partnergemeinschaft der Unternehmer und Gewerbetreibenden Lusan und die Schüler der Wilhelm-Busch-Grundschule Gera



 

 

 

 



20.09.2009
Kinder- und Familienfest zum Weltkindertag, Gera, Soziokulturelles Zentrum »Die 10«

Buntes Kinder- und Familien-Spielfest mit vielen Angeboten und alternativen Spiel- und Bastelmöglichkeiten, Programm von Kindern der Wilhelm-Busch-Grundschule für Kinder.


 

 

 

 



21.09.2009
Grüne Klasse, Naturpark! Naturpark Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale

Im Rahmen der mehrjährigen Zusammenarbeit des Naturparkes Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale mit der Staatlichen Grundschule Leutenberg wurde die erste Kooperationsvereinbarung für eine Naturpark-Schule in der Region unterzeichnet. Weitere potentielle Kooperationspartner der Region wurden über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit in Rahmen dieses Projektes informiert. Zu den bisherigen Partnern der Naturpark-Entwicklung gehören u. a. die ca. 25 Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer der Region. Gemeinsam mit ihnen ist die neue Broschüre »Grüne Klasse, Naturpark!« mit vielfältigen Bildungsangeboten entstanden. Diese wurd am 25.09.2009 um 13 Uhr während einer Festveranstaltung erstmalig präsentiert.
Kooperationspartner: Staatliche Grundschule Leutenbe



 

 

 

 



21.09.2009
Projekttag „Erneuerbare Energien − Nachwachsende Rohstoffe“ Umweltzentrum Unstrut-Hainich e. V

Der Projekttag mit SchülerInnen beschäftigte sich unter dem Schwerpunkt »Vom Getreide zum Brot« mit natürlichen und bildlichen Darstellungen des Themas sowie praktischen Arbeiten mit Getreidemühlen und der Herstellung von Backwaren. Das Kennenlernen heimischer Ölpflanzen wurde durch die Arbeit mit Handölmühlen veranschaulicht. An Modellen zur Wasserkraft und Energieumwandlung mittels Handgenerator-Brennstoffzelle-Photoviltaik-Modellauto wurden erneuerbare Energien demonstriert. Außerdem wurden kreatives Arbeiten mit Solar-Baukästen und die Besichtigung der Dauerausstellung »Nachwachsende Rohstoffe« angeboten.
Kooperationspartner: Regelschule Unstruttal Ammern, Nachhaltigkeitszentrum Nordthüringen

>> Meinungen der Schülerinnen



21.09.2009
Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie in Thüringen – Beteiligung der Akteure, Gotha , Nachhaltigkeitszentrum Mittelthüringen

Im Rahmen Aktionstage BNE trafen sich am 21. September die Agenda-21-Kommunen und die Aktiven aus dem Arbeitskreis BNE/ Umweltbildung Mittelthüringen um über die Nachhaltigkeitsstrategie Thüringens zu diskutieren. Der Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen zeichnete sich für das Einstiegsreferat und die Begleitung einer entsprechenden Diskussion verantwortlich. Weiterhin stellte das Stadtentwicklungsamtes Erfurt und die BürgerWerkStattErfurt e. V. das Projekt lifeguide-erfurt vor. Ziel war es das Projekt auf Teile der Region Mittelthüringen auszuweiten. Mit diesem Projekt entstehen für alle beteiligten Partner aus dem kommunalen Bereichen und der freien Träger konkrete Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen aus dem Nachhaltigkeitsbereich wirksam miteinander zu vernetzen und der Öffentlichkeit vorzustellen.

>> Presseartikel


 

 

 

 



21.09.2009
Schokologie – Aktionstag für Schülerinnen und Schüler zum Thema »Fairer Handel« , Suhl, Verbraucherzentrale Thüringen, Referat Lebensmittel und Ernährung

Am Beispiel von Schokolade setzten sich Schüler der 5. bis 7. Klasse erlebnisorientiert mit den vielfältigen Aspekten des fairen Handels auseinander. In 3 bis 4 Unterrichtsstunden arbeiteten sie an 6 Lernstationen in kleinen Gruppen zusammen und entwickelten selbst Handlungsalternativen. Spielerisch erfuhren sie, was Nachhaltigkeit im Sinne sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Verantwortung bedeutet.


 

 



21.09.2009
„Laufbus - Zu Fuß zur Schule gehen“, Suhl, Staatliche Grundschule „Lautenbergschule“ Suhl

In der Woche vom 21.- 25.09.09 benutzten die Kinder keine Fahrzeuge, um in die Schule zu kommen, sondern der Schulweg wurde zu Fuß gegangen. Von der Verkehrswacht wurde ein Schulwegplan erstellt. In einem Elternbrief wurden die Eltern um Unterstützung gebeten, Schülergruppen zu begleiten („Busfahrer“ gewinnen). Dabei ging es vorrangig darum, dem Bewegungsmangel unserer Kinder entgegenzuwirken, soziale Kompetenzen zu fördern, Verantwortung zu übernehmen, Selbstständigkeit zu fördern und einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten.

 

 

 

 



21.09.2009
Der Herbst steht auf der Leiter. , Berka v.d.H

Projektwoche der Grundschule Berka v.d.H.

Klasse 1: Herbstzeit – Apfelzeit;
Klasse 2: Tiere, die beim Apfelbaum leben – der Igel
Klasse 3: Die Kartoffel, eine tolle Knolle;
Klasse 4: Der Kürbis, die größte Beere der Welt.
Alle Themen wuden fächerübergreifend geplant und durchgeführt, z. B. in Werkstatt- und Gruppenarbeit, Lernen an Stationen.

>> Meinungen der SchülerInnen zu der Projektwoche

>> Presseartikel


 

 

 

 

 



22.09.2009
Jugendkulturen für Vielfalt und Toleranz, Weimar , Herderschule Weimar

Ein Projekt zur Analyse und Gestaltung von selbstbestimmten Lebensstrukturen. Benachteiligte Jugendliche wurden befähigt, sich kritisch mit politischen Themen auseinanderzusetzen. Handlungsstrategien zum Umgang mit Gewalt und Rechtsextremismus sind praxisnah und schülerorientiert erarbeitet worden.

>> Reflexionsbericht


 

 

 

 



23.09.2009
Von der Blüte bis zum Most − Ein Streuobstwiesenprojekt Naturparkverwaltung Kyffhäuser

Die Naturparkverwaltung Kyffhäuser führt ganzjährig Projekte zum Thema Streuobst durch. Unter dem Motto »Von der Blüte bis zum Most« wurden bereits zahlreiche Projekte durchgeführt, z. B. Anpflanzung von Streuobstwiesen, Pflegemaßnahmen in Streuobstwiesen, Naturerlebnistage in Streuobstwiesen, Kirsch- und Naturfeste und vieles mehr. In der Zeit vom 18.09.2009 bis zum 23.09.2009, den Aktionstagen, fanden zahlreiche Aktivitäten statt. Die Arbeitsgruppe »Junge Naturschützer der Grundschule Heldrungen, die von MitarbeiterInnen der Naturparkverwaltung betreut wurden, haben sich mit dem Thema Streuobst beschäftigt und im Anschluss selber Apfelsaft herstellt.Kooperationspartner: Grundschule Heldrungen Die Naturparkverwaltung Kyffhäuser führt ganzjährig Projekte zum Thema Streuobst durch. Unter dem Motto »Von der Blüte bis zum Most« wurden bereits zahlreiche Projekte durchgeführt, z. B. Anpflanzung von Streuobstwiesen, Pflegemaßnahmen in Streuobstwiesen, Naturerlebnistage in Streuobstwiesen, Kirsch- und Naturfeste und vieles mehr. In der Zeit vom 18.09.2009 bis zum 23.09.2009, den Aktionstagen, fanden zahlreiche Aktivitäten statt. Die Arbeitsgruppe »Junge Naturschützer« der Grundschule Heldrungen, die von MitarbeiterInnen der Naturparkverwaltung betreut wurden,  beschäftigten sich mit dem Thema Streuobst und im Anschluss selber Apfelsaft herstellten. Schüler der 9. Klasse des Kyffhäusergymnasiums haben in ihrer selbst angelegten Streuobstwiese Pflegemaßnahmen durchführen.
Kooperationspartner: Kyffhäuser-Gymnasium, Bad Frankenhausen


>> Presseartikel


 

 

 



23.09.2009
Schokologie – Aktionstag für Schülerinnen und Schüler zum Thema »Fairer Handel« , Erfurt, Verbraucherzentrale Thüringen, Referat Lebensmittel und Ernährung

Am Beispiel von Schokolade setzten sich Schüler der 5. bis 7. Klasse erlebnisorientiert mit den vielfältigen Aspekten des fairen Handels auseinander. In 3 bis 4 Unterrichtsstunden arbeiteten sie an 6 Lernstationen in kleinen Gruppen zusammen und entwickelten selbst Handlungsalternativen. Spielerisch erfuhren sie, was Nachhaltigkeit im Sinne sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Verantwortung bedeutet.


 

 

 

 



23.09.2009
„WELTentdecker“, Thomas-Mann-Grundschule Erfurt und Regelschule 1

Im Rahmen der Thüringer Aktionstage führten wir gemeinsam mit den umliegenden Kindergärten „WELTentdecker“, „Marienkäfer“ und Poeler Weg sowie einer 5. Klasse der benachbarten Regelschule 1 unsere Projekttage vom 23.-25.9.09 durch. Unter dem Motto „Die vier Elemente“ experimentierten die Kinder in den Jahrgangsstufen 1 / 2 und Kindergartenkinder sowie 3 / 4 und Regelschüler an den verschiedensten Stationen. Auf dem Programm standen Experimente zu Licht, Schatten, Wasser, Luft, Feuer, Erde, Magnetismus, Elektrizität und Vakuum. Unsere Schüler zeigten sich begeistert und bewerteten die Projekttage sehr positiv. Die Mitarbeiterinnen der Kita „WELTentdecker“ bedankten sich für die Einladung zum Experimentieren. Einige Kollegen der Sinus-Gruppe der Grundschule 8 hospitierten einen Tag und gaben uns ein positives Feedback und Anregungen. Die 3 Tage waren in der Vorbereitung und Durchführung sehr arbeitsintensiv, aber zugleich lehrreich und sehr interessant.

 

 

 

 



24.09.2009
»Rund um die Kartoffel« mit Kartoffelfest, Mengersgereuth-Hämmern | Staatliche Grundschule (bis 25.9.2009)

Durch verschiedene Lernformen lernten die Schüler und Schüler die Kulturpflanze »Kartoffel« kennen.
Den Abschluss bildete ein Kartoffelfest.

>> Presseartikel


 

 

 

 



25.09.2009
Die Vielfalt dieser einen Welt, Suhl, Staatliche Regelschule Lautenbergschule Suhl

Die Lernenden trafen sich mit ausländischen Studierenden, EntwicklungshelferInnen,  Migranten, MitbürgerInnen anderer Nationen, Vertretern von Einrichtungen, die auf internationaler Ebene tätig sind oder besuchten soziale Einrichtungen. Sie erfuhren etwas über die unterschiedlichsten Lebensweisen auf unserer Erde, erlebten die Kultur anderer Nationen und setzten sich mit Fragen der sozialen Gerechtigkeit und Globalisierung auseinander. Die Schule war an diesem Tag ein Treffpunkt von Nationen. Alle Aktivitäten waren handlungs- und erlebnisorientiert. Die Klasse 6b hat das Projekt „Prima – Klima – Lebensstil“ gestartet und wird es im Verlauf des Schuljahres fortsetzen. Inhaltlich beschäftigten sich die Mädchen und Jungen mit dem Thema „Die Welt vereint im Supermarkt – Wie viel Kilometer fährt mein Einkaufswagen“.

 

 



26.09.2009
Walderlebnistag , Forstamt Marksuhl, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Thüringen e.V.


 

 






LOGIN
­
Nutzername


Passwort


» Account erstellen
NEWSLETTER

» Hier eintragen
» Archiv
PROJEKTRÄGER
akuth_neues_logo
KOOPERATIONS-
PARTNER
logo_telekom
FÖRDERUNG
efre_freistaat_th_logo